Fliegenpilz

Das Ende der Pilzsaison

Den Beginn der Pilzsaison haben wir im Sommer mit Pfifferlingen eingeläutet. Jetzt nach ein paar relativ warmen, regnerischen Tagen gehen wir nochmal los. Es ist zwar schon Mitte November vorbei, aber irgendwann müssen die Pilze doch kommen, denen es ganzen Herbst über zu trocken war! Wir sehen auch wirklich zahlreiche Pilze, unzählige falsche Pfifferlinge, uns unbekannte Lamellenpilze und einen hübschen Fliegenpilz. Aber keinen einzigen und sei es noch so kleinen Röhrling!

Krause Glucke
Zwar keine besonders große Krause Glucke, aber immerhin

Aber die Kinder und mein Mann finden zwei schöne Krause Glucken am Fuß von zwei der hier zahlreich vorkommenden Kiefern. So können wir das Ende der Saison immerhin mit einer Pilzpfanne mit diesen ungewöhnlich aromatisch duftenden Pilzen begehen. Ein guter Beginn und ein versöhnliches Ende der Saison, nur zwischendrin war leider gar nicht dabei für uns. Mal schauen, was das nächste Jahr bringt. Ich hoffe besonders viel, weil manches Myzel diesen Herbst vielleicht gar keinen Fruchtkörper getrieben hat. Wir werden sehen, ob meine Theorie stimmt.
So aber waren die Pilze heute mehr ein guter Vorwand für einen schöner Familienausflug in den Herbstwald. Endlich ging es mal wieder querwaldein durchs Gebüsch, über einen Bach und die steilen Hänge eines Siefen herunter und wieder hinauf. Nicht nur die Kinder hatten ihren Spaß daran!

Herbstwald
Im Herbstwald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*