Abendlicht am Rhein

In Zündorf am Ende der Etappe 10 des Kölnpfads angekommen entscheide ich, nicht in die Bahn zu steigen, sondern dem Kölnpfad weiter am Rhein entlang nach Norden zu folgen, um das herrliche abendliche Novemberlicht bis zu Letzt auszukosten. Einen kleinen Eindruck vom Glühen der Wolken und vom Leuchten des Flusses im schwindenden Licht können die Fotos der Galerie vermitteln. Einfach auf das erste Bild klicken und in die magische Stimmung eintauchen!

Kölnpfad, Etappe 10 Porz Wahn – Zündorf

Diese Etappe des Kölnpfads führt auf lange Strecken zwischen großen Feldern hindurch. An einen heißen Sommertag wäre mir hier zu viel Sonne. Im November aber, wenn ich jeden einzelnen Sonnenstrahl nutzen möchte, ist die Etappe genau die richtige Wahl! Schön ist auch der weite Blick über die Felder mit Blick bis zum Siebengebirge im Süden und dem Kölner Dom im Norden. Anschauungsunterricht zum Hochwassermanagement am Rhein gibt es unterwegs außerdem. Kölnpfad, Etappe 10 Porz Wahn – Zündorf weiterlesen

Blick über die Eifelhöhen: Der Panoramaweg um das Eifeldorf Lind herum

Ich gehöre eindeutig zu den Menschen, die gerne über Land schauen und so reizt mich eine Runde mit dem Namen „Panaoramaweg“ natürlich sehr. Und wie sich beim Nachwandern gezeigt hat, trägt dieser Rundweg um das Eifeldorf Lind herum, diesen Namen völlig zurecht. Wir konnten die meiste Zeit zwischen Wiesen wandernd, den Blick über die schönen Eifelhügel in die Ferne schweifen lassen. Blick über die Eifelhöhen: Der Panoramaweg um das Eifeldorf Lind herum weiterlesen

Winterwanderung von Siegburg Bf nach Honrath Bf

Im Bergischen Land westlich von Köln sind die Berge eher langgezogene Hügelrücken. Lohnende Gipfelziele für Tagestouren gibt es nicht. Wenn nicht der Gipfel das Ziel ist, muss der Weg das Ziel sein! Zwar kann man auch ausgeklügelt schöne Rundtouren machen hier, aber besonderers reizvoll sind Streckenwanderungen! Das ist der Vorteil in der Nähe von größeren Städten unterwegs zu sein, man kann leicht von einer Bahnstation zur nächsten wandern. Winterwanderung von Siegburg Bf nach Honrath Bf weiterlesen

Bergischer Streifzug Nummer 19: Der Kräuterweg

Bei meinen zahlreichen Wanderungen durch das wunderschöne, ruhige Naafbachtal sind mir bereits vor einiger Zeit neue orangene Markierungen mit einer großen 19 darauf aufgefallen. Wenig später habe ich dann auch eine zu diesem Weg gehörende sehr informative Tafel mit zahlreichen Fotos und gut strukturierten Texten entdeckt, die selbst mir Blumenfreundin einiges Neues erzählen konnte. Der Wunsch war geweckt, diesen Weg zu wandern und auch die anderen Tafeln anzusehen. An einem sonnig angekündigten Mai-Samstag haben wir die Gelegenheit ergriffen und den Tag mit unseren Kindern auf diesem Weg verbracht. Bergischer Streifzug Nummer 19: Der Kräuterweg weiterlesen

Frühblüher im Wald und auf der Wiese, die du kennen solltest

Aus den Gärten kennen wir viele Frühblüher: Krokusse, Schneeglöckchen, Osterglocken, um nur einige zu nennen. Aber Krokusse gibt es bei uns im Mitteldeutschland gar nicht wild. Osterglocken kommen natürlich nur noch in ein paar Tälern in der Nordeifel vor. Nur Schneeglöckchen sind nicht so selten, aber meist sind es wie hier auf dem Foto verwilderte Gartenpflanzen. Gehäuft findet man sie an Ortsrändern oder Parkplätzen, wo oft Gartenabfälle abgeladen werden.

Aber wäre es nicht schön, die noch recht übersichtliche Zahl der wildwachsenden Blumen zu Beginn des Frühling mit ihrem Namen ansprechen zu können? Hier sind sie: Frühblüher im Wald und auf der Wiese, die du kennen solltest weiterlesen

Panoramaweg: Bergische Gladbach – Kölnblick – Nippes

Strahlend blauer Himmel im Februar, das ruft nach sonnigen Höhen: Mein Plan aus dem Siegtal an den Rhein rüberwandern. Aber die S-Bahn fuhr gerade los, als ich auf den Bahnsteig hetzte (mit Rucksack und Bergstiefeln rennt es sich nicht so gut ;-). Hm, halbe Stunde warten? Mal auf den Fahrplan geschaut, S-Bahn nach Bergisch Gladbach kommt in 10 Minuten. Von da auf meinen Radelrückwegs-Kölnblick-Kamm? Warum eigentlich nicht? Zum Glück habe ich immer einen ganzen Satz Karten im Rucksack, also rein in die Bahn! Und es wurde eine tolle Tour mit Geschichte, wunderbarem Kölnpanorama und einer ganz neuen Kölnerfahrung bzw. -erwanderung. Panoramaweg: Bergische Gladbach – Kölnblick – Nippes weiterlesen

Viel Spaß im Schnee

Wenn der Schnee nicht nach Köln kommt, reisen wir dem Schnee auch schon mal hinterher. Diesmal mussten wir nur in die Eifel fahren für 20cm besten Schnees: gerade noch pappig genug zu Schneemann bauen und gleichzeitig oben drauf locker und pulvrig. Perfekt! Viel Spaß im Schnee weiterlesen

12 Tipps zum Winterwandern in den Mittelgebirgen

Auch wenn die mitteldeutschen Mittelgebirge selten so viel Schnee zu bieten habe wie die Alpen, so lassen sich doch auch hier mit der ganzen Familie wunderschöne Winterwanderungen mit ganz eigenem Reiz machen. Nein, hier brauchen wir keine Schneeschuhe (oder jedenfalls eher selten). Wir brauchen uns auch keine Sorgen wegen Lawinen zu machen. Aber trotzdem ist es sinnvoll, das eine oder andere zu bedenken, bevor man sich auf den Weg in den Winter mit Raureif und weitem Blick über kahle Wälder macht. 12 Tipps zum Winterwandern in den Mittelgebirgen weiterlesen

Zwischen den Jahren in der Eifel

Es ist schon fast eine Tradition, dass wir in den Weihnachtsferien das Haus unserer Freunde in der Eifel hüten dürfen. Das ist eine tolle Auszeit von der Arbeit, vom Alltag und vom Leben in der Stadt. Ein bisschen wandern, ein bisschen im großen Garten arbeiten, einfach im Wald spielen und abends am Kamin sitzen ist das ganze Programm. Zwischen den Jahren in der Eifel weiterlesen